Langfristige Zukunft

Langfristige Zukunft

Arbeiten mit Menschen die eine Behinderung haben und Hundephobiker
Immer wieder sieht man, wie Tiere zu Menschen mit einer Behinderung Zugang finden. Ein Zukunftsprojekt, das in ein paar Jahren zum Einsatz kommen soll, ist das Arbeiten mit behinderten Menschen und Hundephobikern. Es soll auf einer soliden Basis aufgebaut werden, mit viel Pädagogik, Psychologie und mit ausgewählten Tieren und deren Trainern. Damit wir uns genügend auf diese Arbeit einstellen können, wird dies ein Projekt für die Zukunft sein. Auch hier zählt der Grundgedanke: Es soll den Menschen eine bessere Lebensqualität zurückgegeben werden. Im Moment sind zwei Kindergartenhunde und ein Therapiehund bereits im Einsatz. Vier Hundeführerteams besuchen Schulen, um Ängste vor Hunden abzubauen.
 
Wir versuchen immer einen Schritt voraus zu sein. Dafür haben wir die besten Trainer ausgesucht! Wir wünschen allen mit ihren Vierbeinern viel Vergnügen und freuen uns auf einen Besuch bei uns!



10. Hundetrainer-Ausbildung